40.000

KoblenzProzess nach Überfall auf Shisha-Bar: War es ein Racheakt aus dem Rockermillieu?

Katrin Steinert

Der vertagte Prozess um den brutalen Überfall auf die Shisha-Bar Zweite Heimat in Koblenz ist am Donnerstagmorgen gestartet. Die Anklage geht davon aus, dass die Attacke vom 3. Januar 2018 ein Racheakt im Rockerumfeld war.

Den Auftrag dazu soll der Präsident der rockerähnlichen Vereinigung Guerilla Nation Neuwied eine Woche zuvor, im Dezember 2017, gegeben haben. Der Auftrag: den Wirt und einen weiteren benannten Mann körperlich ...

Lesezeit für diesen Artikel (811 Wörter): 3 Minuten, 31 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Koblenz & Region
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
epaper-startseite
Wetter
Montag

-6°C - 1°C
Dienstag

-3°C - 2°C
Mittwoch

-3°C - 1°C
Donnerstag

-4°C - 1°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf