Kommunal- und Europawahlen 2019
Das Wetter in der Region
Biowetter: Aufgrund einer hohen UV-Belastung ist das Sonnenbrandrisiko erhöht. Außerdem belastet das Wetter das Herz und den Kreislauf. Daher sollten sich Personen mit Herzerkrankungen möglichst schonen. Bei niedrigem Blutdruck treten häufig Schwindelgefühle und Kopfschmerzen auf. Asthmatiker und Personen mit chronischer Bronchitis werden vermehrt von Atemproblemen geplagt.
Pollen: Gräserpollen fliegen fast überall in mittleren bis hohen Konzentrationen. Roggenpollen sind nur gebietsweise in mittleren bis hohen Mengen in der Luft.
Garten: Küchenkräuter: Dill und Kerbel werden nochmals in Reihen ausgesät. Der Reihenabstand beträgt bei Dill 20 bis 25 Zentimeter, bei Kerbel 10 bis 15 Zentimeter. Beide Kräuter können zwischen Salat angebaut werden. Vor allem Kerbel und Kopfsalat fördern sich gegenseitig in der Entwicklung. Durch häufiges Hacken zwischen den Pflanzen sorgt man dafür, dass kein Unkraut aufkommt.
Historische Bilder
Portale
Karikatur
Kontakt zur Redaktion
Maximilian Eckhardt
Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt (eck)
Rhein-Zeitung
Mittelrhein-Verlag GmbH
August-Horch-Straße 28
56070 Koblenz

Fragen zum Abo
Tel. 0261/9836-2000