Tempo Tore
Titeljagd
Zur Beilage
Ein Jahr danach: Die Flutkatastrophe im Ahrtal
Umfrage
Kann man bei der aktuell herrschenden Trockenheit ein Feuerwerk verantworten?

Rhein in Flammen soll nach zweijähriger Corona-Zwangspause wieder am zweiten Augustwochenende stattfinden. Das Koblenzer Volksfest ist bekannt für sein spektakuläres Feuerwerk. Doch bei erhöhter Waldbrandgefahr und Niedrigwasser wird hefitg diskutiert: Soll es ein Abschlussfeuerwerk geben?

RZInside: Der Hintergrund-Podcast der Rhein-Zeitung
Flutkatastrophe im Ahrtal
Corona-Virus in Rheinland-Pfalz
Das Wetter in der Region
Biowetter: Die Wetterlage belastet Herz und Kreislauf, denn aufgrund der hohen Temperaturen entsteht vermehrt Wärmestress. So besteht bei empfindlichen Menschen die Gefahr von Schwäche- oder Schwindelanfällen. Außerdem ist bei längerem Aufenthalt in der Sonne ohne entsprechende Schutzmaßnahmen die Gefahr von Sonnenbrand, Sonnenstich und Hitzschlag hoch.
Pollen: Gräser- und Beifußpollen fliegen in den meisten Regionen schwach bis mäßig. Wegerich- und Ambrosiapollen sind derzeit in geringen Mengen in der Luft.
Garten: Wasserpflanzen: Man bekämpft jetzt Blattläuse und sonstige Schädlinge. Dadurch, dass man frisches Wasser mit einem Schlauch in das Becken leitet, sorgt man bei heißem Wetter für sauerstoffreiches und kühleres Wasser. Große Seerosenblätter schneidet man ab, falls sie die Blüten verdecken. Kräftige Triebe von Unterwasserpflanzen werden von Zeit zu Zeit ausgelichtet.
Karikatur
Wirtschaft in Rheinland-Pfalz
Portale
Kontakt zur Redaktion
Online-Redaktion
Mittelrhein-Verlag GmbH
Mittelrheinstraße 2-4
56072 Koblenz
0261/892-00
Fragen zum Abo