Westerwald

Prozess um getöteten Wolf: 72-Jähriger muss 3500 Euro zahlen

Im Prozess um den 72-jährigen Mann aus Nordrhein-Westfalen, der im April vergangenen Jahres den Westerwälder Wolf erschossen hat, kam es vor dem Amtsgericht Montabaur zu einem Urteil: Das Gericht befand den Jagdpächter für schuldig, gegen das Tierschutzgesetz verstoßen zu haben.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net