Archivierter Artikel vom 03.08.2015, 06:15 Uhr
Kreis Birkenfeld

Jäger im Hunsrück ist sich sicher: „Das war ein Wolf“

„Das war ein Wolf, todsicher“, sagt Dieter Rumpff. Der erfahrene Jäger, den unsere Zeitung im heimischen Olpe erreicht, hat keinen Zweifel daran, dass er bei Wickenrodt die Rückkehr des Wolfes in den Hunsrück beobachtet und fotografiert hat. Dass es sich um einen Wolfshund handeln könnte, schließt der Sauerländer, der seit 50 Jahren zur Jagd geht, aus.

Die Entfernung ist zwar groß, aber dennoch ist auf dem Foto des erfahrenen Jagdpächters Dieter Rumpff deutlich ein größeres Tier zu erkennen, bei dem es sich nach seiner Einschätzung nur um einen Wolf handeln kann.
Die Entfernung ist zwar groß, aber dennoch ist auf dem Foto des erfahrenen Jagdpächters Dieter Rumpff deutlich ein größeres Tier zu erkennen, bei dem es sich nach seiner Einschätzung nur um einen Wolf handeln kann.

„Unser Jagdaufseher hatte an der Stelle im Wald Aufbruch für Füchse hinterlassen, ein Hund hätte sich sofort darüber hergemacht“, erklärt er. Ganz anders verhielt sich das von ihm beobachtete Tier. „Es war extrem scheu. Zunächst habe ich es eine Zeit lang auf einer Lichtung beobachtet, aber als ich mein Fernglas bewegt habe, ist es in den Niederwald verschwunden.“ Als das Jungtier etwas später wieder auftauchte, war Rumpff vorbereitet. „Ich hatte mein Handy rausgeholt und habe bestimmt 50 Bilder gemacht. Auf einigen davon ist der Wolf gut zu erkennen“, erzählt der Jagdpächter.

mif