Neuwied

Familien aus 30 Nationen feiern gemeinsam St. Martin

i
Foto: Stadt Neuwied

Interkulturell beging das Team der städtischen Kindertagesstätte „Neuwieder Kinderschiff“ zusammen mit den Kita-Kindern und deren Familien das St. Martinsfest.

Gleich 30 Nationen begegneten sich dabei. Nachdem die Kinder der Kita ihr Martinsspiel aufgeführt hatten, zog die Gruppe mit buntleuchtenden Laternen durch die Goethe-Anlagen zum Pegelturm und zurück zum Martinsfeuer auf dem Gelände der Kita. An drei Stationen wurden zwischendurch auch die altbekannten Lieder gesungen. Im Anschluss an den Laternenumzug erhielten die Kinder traditionell ihre Weckmänner. Gemeinsam ließen die Familien das St. Martinsfest gemütlich ausklingen, tauschten sich aus oder kosteten vom interkulturellen Buffet, das die Eltern mit mitgebrachten Speisen gefüllt hatten.

Pressemitteilung: Stadt Neuwied