Bad Hönningen

Erste Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Bad Hönningen nach Corona-Pause

Kürzlich trafen sich die Mitglieder des Heimatvereins zur Pflege alten Brauchtums Bad Hönningen im Gewölbekeller des Hohen Hauses zur ersten Jahreshauptversammlung nach der Corona-Pause.

Lesezeit: 1 Minute
Foto: Heimatverein Bad Hönningen

Nach der Eröffnung der Versammlung durch den ersten Vorsitzenden Willi Schüller erhoben sich alle Anwesenden in Stille, um den verstorbenen Vereinsmitgliedern seit der letzten Jahreshauptversammlung zu gedenken. Anschließend folgte neben dem Kassenbericht auch der Bericht des Vorsitzenden Willi Schüller. Der Heimatverein war während der Coronazeit sehr bemüht das Vereinsleben aufrechtzuerhalten. Unter anderem wurden im Gewölbekeller des Hohen Hauses einige standesamtliche Hochzeiten durchgeführt. Auch einige wenige Ausstellungen und Tage des offenen Denkmals konnten im Hohen Haus unter Auflagen durchgeführt werden.

Vor Herausforderungen wurde der Verein durch Schäden am denkmalgeschützen Hohen Haus, die zu Teilen als Sturmschäden von der Versicherung übernommen wurden, gestellt. Einige Sanierungen müssen allerdings auch künftig aus der Vereinskasse gestemmt werden. Notwendige Arbeiten, die der Sicherung des Gebäudes dienen, wurden bereits durch fachkundige Handwerksbetriebe übernommen.

Nach der Entlastung des amtierenden Vorstands erfolgte die Neuwahl des gesamten Vorstandes durch Wahlleiter Hans-Werner Kaiser. Die Wahl führte zu folgendem Ergebnis

  • erster Vorsitzender: Guido Job
  • zweiter Vorsitzender: Heinz-Jürgen Dröge
  • Schriftführerin: Alice Job
  • Schatzmeister: Willi Schüller
  • Beisitzer: Margret Mertins, Thomas Gawslowski, Tobias Hartzmann, Bernd Vetter
  • Als geborenes Mitglied ist der Stadtbürgermeister von Bad Hönningen ebenfalls im Vorstand vertreten.
  • Als Kassenprüfer wurden Rudi Effert und Hans-Werner Kaiser gewählt.

Der neue erste Vorsitzende Guido Job bedankte sich bei seinem Vorgänger Willi Schüller und dem restlichen Vorstand für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren. Umso erfreulicher ist es, dass einige Vorstandsmitglieder dem Verein im Vorstand, auf teilweise anderen Positionen, weiterhin erhalten bleiben. Zum Ende der Versammlung hat diese noch einstimmig beschlossen Ulrike Hall zum Ehrenmitglied des Heimatvereins zur Pflege alten Brauchtums Bad Hönningen zu ernennen. Diese Auszeichnung erfolgt in Anerkennung und Würdigung von Ulrike Halls langjährigen Verdiensten und Leistungen um den Heimatverein und das Hohe Haus (ein ausführlicher Bericht folgt). Nach einer kurzen Aussprache am Ende der Versammlung beendete der erste Vorsitzende Guido Job die Veranstaltung und so konnte man gemeinsam zum gemütlichen Teil des Abends übergehen.

Pressemitteilung: Heimatverein Bad Hönningen

Archivierter Artikel vom 01.12.2022, 12:09 Uhr