40.000

Mainz/MontabaurErschossener Westerwälder Wolf lebt in Mainzer Museum weiter

Der erste Wolf, der nach 120 Jahren wieder in der Gegend gesichtet wurde, fiel am 20. April vergangenen Jahres der Flinte eines Jägers aus dem Raum Köln zum Opfer. Jetzt ist der zwei Meter lange und 30 Kilogramm schwere Rüde wiederauferstanden. Der präparierte Isegrim wurde im Mainzer Naturhistorischen Museum vorgestellt.

Er kam aus Norditalien des Weges, wurde in Hessen angefahren, rappelte sich wieder auf und fand schließlich in einem Waldstück nahe Hachenburg im Westerwald ein trauriges Ende: Dabei ist das ...

Lesezeit für diesen Artikel (397 Wörter): 1 Minute, 43 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Mittwoch

4°C - 7°C
Donnerstag

7°C - 9°C
Freitag

9°C - 11°C
Samstag

8°C - 12°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!