Engers

Ein Schultag mit Gästen

Jüngst öffnete die Carl-Orff-Schule (COS) in Neuwied-Engers wieder einmal weit ihre Türen für Eltern, zukünftige Schülerinnen, Schüler, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedener Behörden und Institutionen sowie alle, die sich für die COS interessieren.

Lesezeit: 1 Minute

Zahlreiche Gäste hatten sich bereits im Vorfeld zur Hospitation angemeldet, um an Unterrichtseinheiten teilzunehmen und die vielfältigen Angebote der Schule zu erkunden, angefangen von der Unter- bis zur Berufsschulstufe. Die Eingangshalle bot den Besucherinnen und Besuchern die Gelegenheit, die mit liebevoller Sorgfalt gestalteten Thementische zu den verschiedenen Unterrichtsinhalten und Unterrichtsmethoden zu entdecken. So gab es zahlreiche Einblicke in Bereiche wie Welterschließung, Kommunikation, Soziales Lernen, Religion/Ethik und die Unterstützte Kommunikation (UK). Auch die Schulband, die Waldpädagogik und die tiergestützte Pädagogik mit ihren Schulhunden, Schulhühnern und den Schulbienen durften nicht fehlen. Der Förderverein schenkte den Besucherinnen und Besuchern einen informativen Einblick in dessen Arbeit.

Verschiedene Institutionen, wie die Ergotherapie-Praxis Schneider-Kohl aus Andernach, die BUK, das Heinrich-Haus, die Westerwald-Werkstätten und das Franziskaner-Mobil waren zudem in der Schule vertreten und standen mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für Fragen von Eltern und Interessierten zur Verfügung. Nach so vielen neuen Eindrücken lud das Schülercafé Bohne die Gäste herzlich ein, frische Waffeln und selbstgebackene Kuchen zu genießen. In entspannter Atmosphäre hatten die Besucherinnen und Besucher hier die Möglichkeit, sich miteinander auszutauschen.

Es war ein rundum gelungener Schultag und auch im nächsten Jahr freuen wir uns wieder sehr darauf „Gäste“ an der Carl-Orff-Schule begrüßen zu dürfen!

Pressemitteilung: Carl-Orff-Schule