Rhens

Radler unterstützen krebskranke Kinder

stand-vortour-004 - 1
i
Auf dem Bild sind (von links) Stadtbürgermeister Rhens Raimund Bogler, Vorstandsmitglied TuS Rhens Reinhard Frieling und Thomas Kron, Ottmar Berg (Vortour-der-Hoffnung), Landrat Dr. Alexander Saftig, Ortsbürgermeister Spay Peter Heil und Rosi Berg (Vortour-der-Hoffnung) zu sehen. Foto: Sabine Forneck

Spendenaktion der Vortour-der-Hoffnung beim Canyon-Rhein-Hunsrück-Mountainbike-Marathon in Rhens erbrachte knapp 500 Euro.

Lesezeit: 1 Minute

Das Vorstandsmitglied und Mitfahrer bei der Vortour-der-Hoffnung Reinhard Frieling konnte beim diesjährigen Canyon-Rhein-Hunsrück-Marathon eine Spendenaktion im Rahmen des Mountainbike-Marathons koordinieren. Die Vortour war mit einem Info-Stand vor Ort und hat Spenden gesammelt beziehungsweiseLose verkauft, um Gelder für die Spendenaktion der Vortour einzunehmen. Dabei haben Ottmar Berg und seine Frau Rosi viele Gespräche geführt und für die Hilfe der krebskranken oder hilfsbedürftigen Kinder sehr viel Sensibilität schaffen können.

Die politischen Vertreter haben sich ebenfalls am Info-Stand ein Bild gemacht und es sich nicht nehmen lassen, Lose zu kaufen oder eine Spende zu geben. Die Zusammenstellung der Preise wurden unter anderem von SebaMed mit einem Rennrad-Trikot, von Canyon mit Funktionsschürzen und Caps, aber auch vom Weingut Weingart aus Spay mit Weinflaschen unterstützt. Die Lose der Gewinner wurden vor Ort gezogen und übergeben. Mit diesem Engagement konnte immerhin ein Betrag in Höhe von knapp 500 Euro von den Teilnehmenden des Marathons und den weiteren Gästen vor Ort gesammelt werden.

Die diesjährige Spendensammlung der circa 120 Rennradfahrer der Vortour-der-Hoffnung wird in der Zeit vom 21. bis zum 23. Juli in der Pfalz im Bereich Bad Dürkheim, Worms und Speyer rollen. Im Vorfeld sammeln die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihrem Umfeld Spenden ein. So auch Reinhard Frieling, der in Rhens gerne für die Thematik ansprechbar ist.

Pressemitteilung: Reinhard Frieling