Koblenz

30 Jahre LG Koblenz-Rhens

Das Foto zeigt die Gruppe der Leichtathleten bis 15 Jahre mit ihren Trainern Richard Vogt (links), Ralf Fries (rechts oben) und Julia Schrader (links unten).
i
Das Foto zeigt die Gruppe der Leichtathleten bis 15 Jahre mit ihren Trainern Richard Vogt (links), Ralf Fries (rechts oben) und Julia Schrader (links unten). Foto: Coblenzer Turngesellschaft

Von den Gründungsmitgliedervereinen sind noch die Leichtathleten der Coblenzer Turngesellschaft und des TUS Rhens aktiv in der Leichtathletik-Gemeinschaft Koblenz-Rhens.

Lesezeit: 1 Minute

Die LG startete mit dem Ziel des gemeinsam durchgeführten Trainings und die Beteiligung an Wettkämpfen, sowohl den Leistungssport als auch den Breitensport im Großraum Koblenz zu fördern. In der Kinderleichtathletik werden die Kinder spielerisch an die Leichtathletik herangeführt. Ab dem zwölften Lebensjahr wird bei entsprechender Begabung ein vereinsübergreifendes Training angeboten. Bis zur Jugendklasse steht der Mehrkampf im Mittelpunkt, danach erfolgt die Spezialisierung auf die entsprechenden Disziplinen. Es wurden mehrere Trainingslager durchgeführt, um die Aktiven auf die Sportfeste optimal vorzubereiten.

Im Laufe der 30 Jahre konnten viele Titel und Platzierungen auf Rheinland- und Rheinland-Pfalz Meisterschaften gewonnen werden. Viele Athleten wurden in der Deutschen Bestenliste geführt und schafften es auch, sich für die Deutschen Meisterschaften des DLV zu qualifizieren. Hervorzuheben ist hier der vierte Platz 1993 der Zehnkämpfer mit der Mannschaft (Gunnar Ritter, Denis Ermet und Harald Moskopp), Christine Dillmann belegte bei den Deutschen Meisterschaften den vierten Platz mit 47 m im Diskuswurf. Marion Rosenbach wurde eine der besten Sprinterinnen in Rheinland-Pfalz und nahm an mehreren Deutschen Jugendmeisterschaften teil. In der Schülerklasse stellte die Mädchen-Mannschaft im Vierkampf einen neuen Rheinlandrekord auf (Stefanie und Nicole Gräf, Dörte Gerdes, Isabell Mauscherning und Eva Joras). Seit 1996 nehmen die Athleten jedes Jahr an den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften der Turner erfolgreich teil. Es wurden mehrere Medaillen gewonnen. Aktuell ist Philipp Vogt Deutscher Meister in der Klasse M30 im leichtathletischen Fünfkampf. Diesen Titel hat er bereits fünfmal gewonnen.

In den letzten Jahren waren vor allem die Sprinter und Weitspringer erfolgreich. Mehrere Athleten unterboten die Elf-Sekundenmarke (Severin Frickel, Lucas Blechschmidt, Gilo Macamo). Die größten Erfolge in diesem Jahr erzielten die Athleten bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften des Deutschen Turner-Bundes in Bruchsal: die Goldmedaille im leichtathletischen Fünfkampf in der Klasse M30+ ging an Philipp Vogt, im Schleuderball Einzel W13 die Silbermedaille an Marleen Herborg und die Bronzemedaille an Nele Herborg.

Auch dem Breitensport wurde in jedem Jahr Rechnung getragen. So legten alle Athleten das Sportabzeichen ab oder nahmen an zahlreichen Volksläufen teil. Monika Sauer als Vorsitzende, Richard Vogt als Sportwart und Hans Olzien als Trainer in der Kinderleichtathletik waren von Anfang an dabei.

Pressemitteilung: Coblenzer Turngesellschaft