40.000

Bad KreuznachErstaunliches im No-Mercy-Prozess: Hauptangeklagter hat plötzlich Alibi

„Das sind erstaunlich genaue Erinnerungen zu einem für uns erstaunlich späten Zeitpunk“, stelle Richter Folkmar Broszukat, Vorsitzender der Schwurgerichtskammer am Bad Kreuznach Landgericht, am fünften Verhandlungstag fest. Der Richter bezog sich damit auf die Aussagen von drei neuen Zeugen, die allesamt den 30-jährigen Hauptangeklagten, einen nicht vorbestraften Deutschen Staatsbürger mit polnischen Wurzeln aus Weinsheim, entlasteten – indem sie ihm für die Tatnacht, den 15. November 2015, ein plausibles Alibi gaben.

Drei Zeugen behaupteten, die Nacht mit dem 30-Jährigen verbracht zu haben. Das konnten sie mit einem Foto und Handydaten belegen. Insgesamt wirkten deren Aussagen glaubhaft, ein Freispruch für den Mann ...
Lesezeit für diesen Artikel (449 Wörter): 1 Minute, 57 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Oeffentlicher Anzeiger
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional

Bettina TollkampBettina Tollkamp
Chefin v. Dienst
Online
E-Mail

News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Regionalwetter
Samstag

-2°C - 9°C
Sonntag

2°C - 11°C
Montag

3°C - 13°C
Dienstag

4°C - 14°C
epaper-startseite