Bad Kreuznach

Von großen Köpfen und kleinen Lichtern: No-Mercy-Brutalität im Space Park

Der versuchte Totschlag in der inzwischen geschlossenen Diskothek Space Park beschäftigt weiter die Schwurgerichtskammer des Bad Kreuznacher Landgerichts um den Vorsitzenden Folkmar Broszukat. Im Fokus stehen zwei Schlägereien, bei denen mehrere Personen im Verdacht stehen, auf ihre Opfer eingeprügelt zu haben, auch als diese schon zu Boden gegangen waren. In einem Fall lautet die Anklage sogar auf versuchten Totschlag. Angeklagt sind fünf junge Männer aus Bad Kreuznach und Umgebung, vier in Deutschland aufgewachsene Türken und ein Deutscher mit polnischen Wurzeln.

Marian Ristow Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net