Mengerskirchen-Probbach

Atemschutz: Hausärzte im Kreis Limburg-Weilburg nicht vergessen

Für Ulrich Eisenstein ist es unmöglich, Atemschutzmasken zu bekommen. Seit über einer Woche arbeitet er mit derselben Schutzmaske, die ihm eine Angestellte aus einem Bauunternehmen mitgebracht hat, in dem ihr Mann tätig ist. Dabei muss er etliche Patienten behandeln, die mit dem Coronavirus infiziert sind. „Und ich weiß nicht einmal, ob die Atemschutzmaske nach so langem Gebrauch noch ihren Zweck erfüllt“, sagt er.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net