Hümmerich

Wanderung auf dem kleinen Krippenweg in Waldbreitbach

In Fahrgemeinschaften ging es für die Seniorengemeinschaft Hümmerich in das Weihnachtsdorf Waldbreitbach.

Lesezeit: 1 Minute
Foto: Seniorengemeinschaft Hümmerich

Die Wanderfreunde Erwin Buslay und Friedhelm Grüber mit ihren Ehefrauen nahmen die Gruppe in Empfang und beköstigten die Wanderinnen und Wanderer mit exzellentem Glühwein von der Ahr. In bester Stimmung ging es auf den kleinen Krippenweg durch den Ort. Auf der Wanderung wurden weit über die Hälfte der 60 Krippen besucht. Neben den vielen kleinen, liebevoll gestalteten Krippen in den Privat- und Geschäftshäusern waren die Glanzpunkte des Rundgangs die große Naturwurzelkrippe in der Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, der Blick auf den Stern von Bethlehem am Hang, die schwimmende Krippe und der Adventskranz auf der Wied, die lebensgroßen Figuren aus dem Erzgebirge, die Freilandkrippe, die Weihnachtspyramide und die Schwippbogenkrippe.

Im Dorfzentrum wurde der 18 Meter hohe, mit 6 Metern Durchmesser und 10 000 LEDs illuminierte Zunftbaum bewundert. Alles Gesehene wurden der Gruppe von Erwin Buslay und Friedhelm Grüber bestens erklärt und deren Entstehung erläutert. Nach zwei Stunden weihnachtlichem Erleben in einem herrlichen Weihnachtsdorf im Wiedtal fand dann ein gemeinsames Döppekuchenessen in der Nassens Mühle statt. Hier wurde Essen und Trinken genossen, das Gesehene und Erlebte nochmals in Erinnerung gerufen. Alle Teilnehmer waren sich einig, einen schönen, erlebnisreichen Nachmittag und Abend miteinander verbracht zu haben.

Im Januar 2023 beginnt ein neues Wanderjahr für die Gruppe. Zu den Wanderungen sind alle Bürgerinnen und Bürger aus Hümmerich und den umliegenden Ortsgemeinden herzlich willkommen. Information erteilt gerne Martin Sandmann, Telefon 02687/1348, E-Mail sandmann-1@t-online.de.

Pressemitteilung: Seniorengemeinschaft Hümmerich