40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Endlich tut sich was: Im April soll Bau für neues Hallenbad starten

Doris Schneider

Im April soll mit dem Bau des neuen Hallenbades begonnen werden – um genau zu sein, mit dem Parkplatz. Der soll dann im Juni fertiggestellt werden. Der Neubau, der sich nun schon seit Jahren hinzieht, nimmt langsam wirklich Konturen an, sagte Oberbürgermeister Joachim Hofmann-Göttig in der jüngsten Ratssitzung. Der Traum, dass am Moselbogen in nicht zu ferner Zukunft einmal Schwimmer ihre Bahnen ziehen und Kinder planschen können, rückt ein Stückchen näher an die Wirklichkeit.

Auf dem Gelände hinter diesem Zaun wird sich einmal der Hallenbad-Parkplatz befinden: Mit dem Bau soll im April begonnen worden. Für das Bad selbst laufen die Planungen (endlich) an. Die ersten Aufträge sind vergeben, voraussichtlich 2019 können auch die Baumaschinen anrollen.  Foto: Sascha Ditscher
Auf dem Gelände hinter diesem Zaun wird sich einmal der Hallenbad-Parkplatz befinden: Mit dem Bau soll im April begonnen worden. Für das Bad selbst laufen die Planungen (endlich) an. Die ersten Aufträge sind vergeben, voraussichtlich 2019 können auch die Baumaschinen anrollen.
Foto: Sascha Ditscher

Denn immerhin gehen die Planungen jetzt gut voran: Nachdem die Koblenzer Bäder GmbH die für Bauprojekte dieser Art vorgeschriebenen komplizierten europaweiten Ausschreibungen im Oktober auf den Weg gebracht hatte, konnten jetzt die ersten Aufträge vergeben werden. Konkret geht es um die Planungen von Gebäude und Technik, die von den Fachfirmen nun angegangen werden. Bisher kein Interessent fand sich für die Planung der Elektrotechnik – doch die Geschäftsführung der Bäder GmbH ist laut Oberbürgermeister zuversichtlich, dass daraus keine Verzögerungen entstehen.

Wenn jetzt alles nach Plan läuft, kann das neue Hallenbad in diesem Jahr geplant, in den nächsten zwei Jahren gebaut und 2021 in Betrieb genommen werden. Dann hätte die schwierige Situation für Schwimmer, Vereine und Schulen, die sich seitdem die knappen Zeiten im Beatusbad teilen, nach rund neun Jahren ein Ende: Im Juli 2012 war das alte Bad in der Weißergasse nach einem Gutachten geschlossen worden, das umfangreiche Sanierungsmaßnahmen als zwingend notwendig bescheinigte.

Gebaut wird – wie bekannt – von der Stadt nur das reine Bad, ohne Sauna und Gastronomie. Das Hallenbad soll unter anderem ein 25 Meter langes Sportbecken mit sechs Bahnen haben, ein zusätzliches Kurs- und Lehrbecken sowie Aufenthaltsflächen. Für eine später anbaubare Sauna gibt es noch keinen Investor.

Von unserer Redakteurin Doris Schneider

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Freitag

18°C - 31°C
Samstag

18°C - 28°C
Sonntag

17°C - 29°C
Montag

17°C - 29°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf