Plus
Westerwald

Umgestürzte Bäume und Unwetterschäden: Bahnverkehr im Westerwald bleibt nach Schneefall beeinträchtigt

Von Hans Peter Günther
Der Zugverkehr ruhte auch am Mittwochmorgen noch auf der Strecke zwischen Limburg und Siershahn, nachdem es am Montag zu einem Wintereinbruch und haufenweise umgestürzten Bäumen sowie abgebrochenen Ästen gekommen war.
Der Zugverkehr ruhte auch am Mittwochmorgen noch auf der Strecke zwischen Limburg und Siershahn, nachdem es am Montag zu einem Wintereinbruch und haufenweise umgestürzten Bäumen sowie abgebrochenen Ästen gekommen war. Foto: Andreas Egenolf
Lesezeit: 2 Minuten

Auch drei Tage nach Beginn des Wintereinbruchs liegt der regionale Schienenverkehr weitgehend brach. Die Prognosen zur Wiederaufnahme des Zugverkehrs werden immer wieder verlängert. Einzig über die Verbindung durchs Lahntal über Wetzlar und Weilburg ist Limburg auf der Schiene erreichbar.

Laut den Informationen auf den elektronischen Auskunftssystemen der Deutschen Bahn (DB) war der Zugverkehr auf der unteren Lahnstrecke – wegen umgestürzter Bäume zwischen Bad Ems und Limburg – im gesamten Abschnitt zwischen Limburg und Koblenz eingestellt. Widersprüchlich waren Meldungen zu nicht möglichen Busersatzverkehren, stattfindenden Busfahrten zwischen Bad Ems und Limburg ...