Kreis Altenkirchen

Stegskopf: Der Kreis Altenkirchen sagt Emmerzhausen nach einem Kauf Hilfe zu

Kurz vor Toreschluss nimmt das Thema Stegskopf noch einmal Fahrt auf. Bis 31. März muss sich die Ortsgemeinde Emmerzhausen entscheiden, ob sie das 40 Hektar große Areal des ehemaligen Bundeswehrlagers von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) übernimmt (wir berichteten). Jetzt hat der Kreisausschuss einstimmig grünes Licht gegeben, dass man sich für diesen Fall an entstehenden Planungskosten bis zu einer Höhe von 125.000 Euro beteiligt – wenn der Haushalt 2019 nicht beanstandet wird. Vertreter aller Fraktionen sprachen sich dafür aus, das wirtschaftliche Risiko für Emmerzhausen möglichst gering zu halten.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net