Archivierter Artikel vom 16.12.2010, 11:34 Uhr

Rheinland-Pfalz: Die nachrichtlichen Höhepunkte im März 2010

Darüber berichteten wir im März 2010.

Lesezeit: 2 Minuten
Genkartoffel Amflora
Die gentechnisch veränderte Kartoffel „Amflora“ wird in Händen gehalten.(Archiv)

2.3.: Die Europäische Kommission genehmigt den Anbau der Gen-Kartoffel Amflora des Chemiekonzerns BASF zu industriellen Zwecken. Grüne und Umweltschützer reagieren empört.

12.3.: Im Jahr 2009 ist die Zahl der registrierten Straftaten in Rheinland-Pfalz auf den niedrigsten Stand seit 2003 zurückgegangen – das verkündet Innenminister Karl Peter Bruch (SPD) bei der Präsentation der Polizeilichen Kriminalstatistik.

15.3.: Der Ex-CDU-Fraktionsgeschäftsführer Markus Hebgen wird zu zwei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt. Das Amtsgericht Mainz ist überzeugt, dass er Steuergeld auch im Rotlichtmilieu veruntreut hat.

17.3.: Tödlicher Polizei-Einsatz im Rockermilieu: Ein 42-jähriger Beamter wird in Anhausen (Kreis Neuwied) von einem Mitglied der Hells Angels erschossen. Der Rocker steht später wegen Mordes vor Gericht. Nach dem Vorfall entbrennt eine Debatte um ein Verbot von Rockergruppen.

18.3.: Der Baumarktkonzern Hornbach konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Umsatzplus von knapp vier Prozent verbuchen. Die Erlöse stiegen 2009/2010 (28. Februar) nach vorläufigen Zahlen um 3,7 Prozent auf 2,85 Milliarden Euro.

21.3.: Das Landesmuseum in Mainz strahlt in neuem Glanze. Nach umfangreichen Umbauarbeiten ist es wieder zu besuchen.

23.3.: Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) tritt im Untersuchungsausschuss zur Nürburgringaffäre auf. Er sagt, er hätte aus eigener heutiger Sicht bereits im April 2009 die Privatfinanzierung des Ring-Ausbaus stoppen müssen.

25.3.: Mainz wird zur „Stadt der Wissenschaft 2011“ ernannt. Die Stadt setzte sich gegen Chemnitz und Bielefeld durch.

27.3.: Ein Jahr vor der nächsten Landtagswahl startet SPD-Chef und Ministerpräsident Kurt Beck eine breite Diskussion über ein neues Regierungsprogramm.

30.3.: Die katholische Kirche schaltet eine Telefon-Hotline für Missbrauchsopfer. Sonderbeauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für sexuellen Missbrauch in der katholischen Kirche ist der Trierer Bischof Stephan Ackermann.

30.3.: Nikolaus Brender wird als ZDF-Chefredakteur verabschiedet. Eine Verlängerung des Vertrages von Brender, der von Peter Frey abgelöst wird, war im November von der unionsnahen Mehrheit im ZDF- Verwaltungsrat abgelehnt worden. dpa