40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Nürburgring-Dokument legt nahe: Steuerzahler müssen dreistellige Millionensumme tragen
  • Aus unserem Archiv

    Nürburgring-Dokument legt nahe: Steuerzahler müssen dreistellige Millionensumme tragen

    Desaster für den Steuerzahler: Die Pleite der Nürburgring GmbH könnte den Steuerzahler eine dreistellige Millionensumme kosten. Das geht aus einer Expertise der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Dornbach & Partner GmbH mit Sitz in Koblenz hervor, die der Rhein-Zeitung vorliegt.

    Die Wirtschaftsprüfer haben den Verkehrswert des Anlagevermögens der Besitzgesellschaft und ihrer Tochtergesellschaften Mitte Mai diesen Jahres vorläufig ermittelt. Demnach ist der Nürburgring samit Nordschleife, Grand-Prix-Strecke und allen für 330 Mio. Euro neu errichteten Gebäuden wie Boulevard, Hotel und Freizeitpark nur noch zwischen 98 und 126 Millionen Euro wert. Zugleich ist von Netto-Schulden in der Höhe von 400 Millionen Euro die Rede. Demnach würde sich ein Fehlbedarf von rund 300 Millionen Euro auftun, der vom Steuerzahler aufzubringen wäre.

    Experten halten selbst diese Rechnung noch für ziemlich optimistisch. Dornbach & Partner haben nachdrücklich darauf hingewiesen, dass ihre Einschätzung zahlreiche Unsicherheitsfaktoren enthält.

    Von unserem Redakteur Dietmar Brück

     

    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    4°C - 6°C
    Donnerstag

    3°C - 7°C
    Freitag

    2°C - 6°C
    Donnerstag

    °C - °C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!