Archivierter Artikel vom 03.12.2014, 14:29 Uhr
Nürburgring

Milliardär Jürgen R. Großmann steigt als Aufsichtsrat der NR Holding am Nürburgring ein

Paukenschlag am Nürburgring: Der Unternehmer, Milliardär und frühere RWE-Vorstandvorsitzende Jürgen R. Großmann steigt nach Informationen der Rhein-Zeitung in den Aufsichtsrat der russisch geführten NR Holding AG am Nürburgring ein. Dafür scheidet der Capricorn-Chef Robertino Wild als stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender aus.

Jürgen R. Großmann
Jürgen R. Großmann
Foto: dpa

Von unserem Redakteur Dietmar Brück

Der Stahlunternehmer war von 1993 bis 2006 war geschäftsführender Gesellschafter des Stahlwerks Georgsmarienhütte. Seit 1997 fungiert er als Alleingesellschafter der Georgsmarienhütte Holding. Zugleich ist Grossmann alleiniger Gesellschafter der Stego Vermögensverwaltung im Besitz der RGM Holding. Über den Einstieg Großmanns hat auch die Wirtschaftswoche berichtet.

Wild wird nach Informationen der Rhein-Zeitung ebenfalls nicht Geschäftsführer der Ring-Besitzgesellschaft Capricorn Nürburgring mbH (CNBG), wie er zunächst selbst angegeben hatte. Das Kapitel Nürburgring ist für den Düsseldorfer damit komplett geschlossen.

Vor wenigen Wochen war der Nürburgring von einem russischen Konsortium unter Führung des Pharmaunternehmers Viktor Kharitonin mehrheitlich übernommen worden.