Archivierter Artikel vom 03.12.2014, 06:00 Uhr
Rheinland-Pfalz

Nach Entlastung durch Justiz: SPD nimmt sich den Rechnungshof vor

Die Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer in Landesregierungen und Fraktionen. Die Koblenzer Staatsanwaltschaft hatte wenige Minuten vorher eine weit reichende Entscheidung verkündet: keine Ermittlungen gegen den früheren SPD-Fraktionschef Hendrik Hering und den einstigen Finanzminister Carsten Kühl (SPD). Beide mussten infolge eines äußerst kritischen Sondergutachtens des Landesrechnungshofs zurücktreten.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net