40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Hahnkrise: Hat KPMG das Land doch noch einmal gewarnt?
  • Aus unserem Archiv
    Rheinland-Pfalz

    Hahnkrise: Hat KPMG das Land doch noch einmal gewarnt?

    Es war am 30. Mai, als die Prüfer der Beratungsgesellschaft KPMG ihren Bericht zum Flughafen Hahn abschlossen. Es ging um die potenziellen Käufer des Hunsrück-Airports, die Anteilseigner der Shanghai Yiqian Trading (SYT).

    Foto: dpa

    Foto: dpa

    Von unserer Mitarbeiterin Gisela Kirschstein

    Es könne nicht abschließend geklärt werden, dass diese nicht in Gerichtsverfahren und Zwangsvollstreckungen involviert seien, schreibt KPMG in dem Bericht, der unserer Zeitung vorliegt. Genau klären könne man das nicht - deshalb "empfehlen wir, die Personen zu kontaktieren" und ihre Identitäten zu klären. Doch trotz dieser Warnung stellten die Prüfer der KPMG gleichzeitig die Ampel für den Verkauf des Flughafens auf Grün.

    In ihrem "Due Diligence"-Bericht - also dem Ergebnis der Risikoüberprüfung der Hahn-Käufer - legten die Berater genau dar, wen sie wie auf welche Fragen überprüft hatten. Am 20. April stand demnach die Ampel in der Rubrik Teilhaber noch auf Rot: Es gebe Unklarheiten bei der Gesellschafterstruktur, man könne die Eigentümerschaft eines Geldgebers nicht bestätigen. Schon damals gab es den warnenden Hinweis: Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass Gesellschafter von SYT in Gerichtsverfahren und Zwangsvollstreckungen verwickelt seien. Die Prüfer hatten insgesamt 18 Hinweise gefunden, dass Personen mit gleichen Namen, wie sie bei der SYT und ihren Geldgebern vorkamen, in Rechtsstreitigkeiten verstrickt waren - darunter nannten sie explizit Kyle Wang, einen der Anteilseigner der SYT.

    Am 30. Mai 2016, drei Tage vor Vertragsunterzeichnung, stellte die KPMG die Ampel aller ihrer Prüfungen für den Verkauf auf Grün. Die Prüfgesellschaft empfahl dem Land den Verkauf an SYT. Doch die Warnung zu den beiden SYT-Gesellschaftern - sie findet sich erneut in dem Bericht.

    Die Namen der beiden betroffenen Personen seien in China sehr gebräuchlich, schränken die Prüfer ihr positives Urteil ein. Man könne einfach nicht abschließend klären, ob die Gesellschafter der SYT tatsächlich dieselben Personen seien wie die, die in Gerichtsverfahren verwickelt seien. Deshalb schlugen die Prüfer wohl auch vor, Kyle Wang und den weiteren Gesellschafter direkt zu kontaktieren, um die Zusammenhänge aufzuklären.

    Aus dem Innenministerium heißt es dazu: "Diese Handlungsempfehlung wurde dem Land vor Vertragsschluss nicht mitgeteilt." Tatsächlich veröffentlichte das Land eine E-Mail, aus der hervorgeht, dass die KPMG den Abschlussbericht über die Prüfung von SYT förmlich erst am 17. Juni zustellte. Doch der Abschlussbericht enthält auch alle vorherigen Zwischenberichte. Den Zwischenbericht vom 30. Mai wiederum müsste die Landesregierung gekannt haben, denn sie gab Teile daraus in dieser Woche an Journalisten weiter.

    Ist es wahrscheinlich, dass die ausführliche Warnung dem Land am 30. Mai nicht vorlag? Und wie passt das zusammen mit Aussagen von Staatssekretär Randolf Stich, man habe gegenüber KPMG in der Sitzung am 30. Mai "deutlich nachgefragt", ob wirklich alle Zweifel ausgeräumt seien? Dazu hatte Innenminister Roger Lewentz (SPD) im Interview mit unserer Zeitung erklärt: "Hätte KPMG weitere Prüfaufträge empfohlen, hätten wir dem natürlich zugestimmt."

    Unklar ist auch: Warum stellten die KPMG-Prüfer die Ampel trotz des zu diesem Zeitpunkt offenbar nicht ausgeräumten Risikos überhaupt auf Grün?

    Gescheiterter Hahn-Verkauf: Keine Ermittlungen gegen Lewentz wegen UntreueHahn-Verkauf: Höchster Kaufpreis nicht bindend Ampel-Koalitionsausschuss: Viel Geheimnis um nichtsSitzung des Hahn-Aufsichtsrats: Frist für den Flughafen Hahn verlängertHahn-Darlehen soll Atempause für jeweils drei Monate bringen – Vertrauliche Koalitionsrunde tagtweitere Links
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    9°C - 11°C
    Mittwoch

    6°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!