40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz

Zieht Koblenzer Stiftung in Gebäude am Florinsmarkt?

Sind der Bürresheimer Hof und das Alte Kaufhaus am Florinsmarkt schon bald ein Campus? Noch laufen Verhandlungen zwischen Investor und der Stadt Koblenz. Eine endgültige Entscheidung könnte im September fallen.

Am Florinsmarkt will die Görlitz-Stiftung eine Bildungseinrichtung etablieren.
Am Florinsmarkt will die Görlitz-Stiftung eine Bildungseinrichtung etablieren.
Foto: Frey-Pressebild

Koblenz – Sind der Bürresheimer Hof, das Alte Kaufhaus und das Dreikönigenhaus am Florinsmarkt schon bald ein Campus? Noch laufen Verhandlungen zwischen Investor und der Stadt Koblenz. Eine endgültige Entscheidung könnte im September fallen.

Eigentlich sollte der Stadtrat am Freitag in seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause eine richtungweisende Entscheidung für die Altstadt treffen. Doch die Abstimmung über den Verkauf des Bürresheimer Hofs, des Alten Kaufhauses und des Dreikönigenhauses wurde auf September vertagt. Hintergrund: Auch wenn die Verantwortlichen bei der Stadt guter Dinge sind, gibt es hinter den Kulissen noch erheblichen Abstimmungsbedarf. Investor Martin Görlitz sagt sogar, dass noch alles offen ist.

Denkmalschützer unterstützen Konzept

So viel vorweg: An den Denkmalschützern liegt es nicht. Diese sind grundsätzlich mit dem Konzept des Koblenzer Investors einverstanden. Denn die Eingriffe in die Fassaden sollen minimal sein. Weil das Innere der Gebäude infolge der schweren Kriegszerstörungen aufgebaut werden musste und jetzt in hohem Maße sanierungsbedürftig ist, gibt es auch gegen die weiterführenden Pläne des Architekturbüros Ternes keine Bedenken. Diese sehen nämlich nur im Bereich der Verbindung von Altem Kaufhaus und Bürresheimer Hof eine gravierende Änderung vor: Der Glasbau soll verschwinden und durch einen verglasten Treppenturm ersetzt werden. Auf diese Weise sollen die Probleme des Brandschutzes und der sicheren Erschließung gelöst werden. Unter dem Strich bleibt sogar noch Platz für ein kleines Café.

Stadt legt Vertrag mit harten Bedingungen vor

Im Amt für Wirtschaftsförderung ist man optimistisch, dass das ganze Projekt schon bald in trockenen Tüchern ist und vom Stadtrat nach der Sommerpause abgesegnet wird. Denn am 7. Juni wurde dem Investor ein Vertragsentwurf präsentiert – einige Wochen später als von Martin Görlitz erhofft. Das ist aber nicht der entscheidende Punkt. Der Investor ist vor allem wegen der harten Bedingungen irritiert. Denn die Stadtverwaltung fordert, weil sie ihre alten Fehler – wie zum Beispiel am Münzmeisterhaus – nicht wiederholen will, hohe Garantien und Sicherheitsleistungen. Dazu gehört unter anderem, die Sanierungskosten vorab auf ein Sperrkonto einzuzahlen. Darüber hinaus beansprucht die Stadt ein entschädigungsloses Rückübertragungsrecht für den Fall, dass die Sanierung nicht wie vereinbart durchgeführt würde. „Es musste klar sein, dass kein Investor eine solche Maximalforderung akzeptieren würde. Diese ist in vergleichbaren Transaktionen im Übrigen völlig unüblich“, so Görlitz auf Anfrage unserer Zeitung.

Investor und Stadt suchen nach Lösung

Der Investor verweist aber auch darauf, dass Gespräche über eine für beide Seiten akzeptable Lösungen laufen. Aber ein unterschriftsreifes Vertragswerk gibt es eben noch nicht. Deshalb besteht die Gefahr, dass das ganze Projekt noch in letzter Minute scheitern könnte. Fakt ist aber auch, dass beide Seiten genau daran kein Interesse haben. Nicht umsonst betont Martin Görlitz, dass er nach dem Verkauf seiner Unternehmensgruppe (2011) sein Engagement für soziale und ökologische Projekte verstärken will. Seine bereits bestehende Stiftung, die Kinder und Jugendliche für technische Berufe begeistern und für die Umwelt sensibilisieren soll, ist für ihn nur ein Anfang. In den leer stehenden Gebäuden soll es nun um Forschung und Lehre gehen. Und die örtlichen Hochschulen sollen laut Konzept eine wichtige Rolle spielen.

Von unserem Redakteur Reinhard Kallenbach

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Montag

5°C - 15°C
Dienstag

5°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 19°C
Donnerstag

10°C - 22°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf