Koblenz

Es fehlen 13 Millionen Euro: Wie geht es am Koblenzer Florinsmarkt weiter?

10 Millionen Euro haben die Martin-Görlitz-Stiftung und ihr Gründer in das historische Ensemble am Florinsmarkt investiert. Dieses Geld reichte bislang, um die Rohbauarbeiten weitestgehend fertigzustellen. Doch für den Endausbau des Bürresheimer Hofs und des Alten Kaufhauses müssen weitere 13 Millionen Euro beschafft werden. Um diese enorme Summe aufbringen zu können, werden Partner gesucht. Dabei stehen mehrere Modelle im Raum. Details wurden jetzt in einer Bürgerversammlung vorgestellt.

Reinhard Kallenbach Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net