40.000

NeuendorfGetötete Neuendorferin: Nachbarn hörten Schreie im Haus

Katrin Steinert

Auf den ersten Blick deutet nichts mehr darauf hin, dass hier in der Großsiedlung Neuendorf vor drei Wochen etwas Grausames geschehen ist. Mittlerweile haben Nachbarn die Blumen und Kerzen vor dem Eingang zum Hochhaus entfernt. Das gerahmte Bild der Getöteten haben sie an sich genommen und wollen es der Mutter geben, sobald sie noch einmal vorbeischaut. Auch im nahe gelegenen Supermarkt und auf der Straße wird kaum noch darüber gesprochen, was hier geschehen ist.

In diesem Hochhaus starb Natalie B. an den Folgen ihrer Stichverletzungen.Foto: Katrin Steinert Brutale Szenen müssen sich in der Wohnung im zweiten Obergeschoss abgespielt haben. Am Donnerstagmittag des 16. August wurde ...
Lesezeit für diesen Artikel (531 Wörter): 2 Minuten, 18 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Koblenz & Region
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
epaper-startseite
Wetter
Sonntag

3°C - 12°C
Montag

4°C - 12°C
Dienstag

4°C - 11°C
Mittwoch

6°C - 11°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf