Koblenz-Güls

Wie können Flüchtlinge besser integriert werden? – Initiative in Koblenz-Güls setzt auf persönliche Kontakte

Während die Verwaltung noch eine gute Handvoll Standorte prüft, an denen ein mögliches Übergangswohnheim für Asylbewerber gebaut werden könnte, um die immer steigende Zahl von Flüchtlingen unterbringen zu können, sehen Mitglieder des Runden Tisches Asyl Güls/Bisholder das als falschen Weg an.

Lesezeit: 4 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net