Kreis MYK

Der Wohnraum für Flüchtlinge im Kreis MYK wird immer knapper

Der permanente Zustrom von Flüchtlingen aus den Kriegs- und Krisengebieten stellt den Landkreis sowie seine Städte und Gemeinden vor immer größere Probleme. „Wir stoßen mehr und mehr an unsere Grenzen“, sagte Landrat Alexander Saftig, als er den Kreistag über die Situation in Mayen-Koblenz informierte. Vor allem wird es immer schwieriger, zusätzlichen Wohnraum für die Flüchtlinge zu beschaffen.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net