Koblenz

Urin, Kot, Dreck: Koblenzer Sparkasse schließt Filiale am Hauptbahnhof

An die Überweisungsautomaten wird gepinkelt, in der Ecke liegt ein Kothaufen, auf dem Boden sitzen ein paar Leute mit Bierflaschen, die die Kunden der Sparkasse nach Geld fragen oder sich auch einfach nur unterhalten, in der Ecke liegt jemand in seinem Schlafsack: Die Situation in der Filiale der Sparkasse am Bahnhof ist immer mehr eskaliert, seit Dienstag ist sie geschlossen. „Vorübergehend“, steht auf dem Aushang an der Tür.

Doris Schneider Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net