Daaden

Landes-Kyu-Prüfung Ju-Jutsu in Daaden erfolgreich

Kürzlich fand in Daaden die Landes-Kyu-Prüfung des Ju-Jutsu Verbandes Rheinland-Pfalz (JJVRP) statt.

Lesezeit: 1 Minute

Sieben Ju-Jutsuka stellten sich hier der Herausforderung, ihr technisches Können durch die beiden Prüfer Achim Mundt, 4. Dan Ju-Jutsu, Trainer im Budo-Club Betzdorf, und Andreas Grote, 7. Dan Ju-Jutsu und Landes-Prüfungsreferent im JJVRP, bestätigen zu lassen. Darunter fünf Angehörige des Judo- und Ju-Jutsu-Verein Daaden sowie eine Sportlerin des Budo-Sport Herdorf. Aufgrund ausreichender und intensiver Vorbereitung zeigten sich die Prüfer am Ende der gut dreistündigen Veranstaltung zufrieden und bestätigten den Prüflingen ihr Können.

Die „Berechtigung und Verpflichtung“, wie es auf den Urkunden heißt, den braunen Gürtel im Ju-Jutsu zu tragen, besitzen nun Rika Otterbach und Mats Strunk aus Daaden. Den blauen Gürtel tragen von nun an Alina Utsch, Christina Mühlich, Merle Kempf (JJJV Daaden) und Michaela Wendel (Budo-Sport Herdorf). Rika und Mats sind somit Dan-Anwärter und die nächste Prüfung wird die zum schwarzen Gürtel und somit zum ersten Meistergrad (1. Dan) im Ju-Jutsu sein. Beide unterstützen schon jetzt als Übungsleiter im Daadener Verein. Ebenso wie Alina Utsch, welche bereits den schwarzen Gürtel im Taekwondo besitzt und sich in frühestens einem Jahr der Braungurtprüfung stellen kann.

Weitere Informationen zum Ju-Jutsu-Sport, welcher in der Region in Betzdorf, Daaden und Herdorf trainiert werden kann, findet man auf der Internetseite der jeweiligen Vereine.

Pressemitteilung: Judo- und Ju-Jutsu-Verein Daaden