Altenkirchen

Besuch von Stefanie Adam im Rathaus Altenkirchen

bild_vg-ak-ff_stefanie-adam_fred-jungerich - 1
Foto: Diana Alhäuser

Die neue Leiterin der Agentur für Arbeit in Neuwied, Stefanie Adam besucht die Verbandsgemeinde Altenkirchen Flammersfeld.

Lesezeit: 1 Minute

Bürgermeister Fred Jüngerich empfing Stefanie Adam herzlich im Rathaus von Altenkirchen, wo sie ihren Antrittsbesuch absolvierte. Seit Dezember 2023 fungiert sie als neue Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit in Neuwied, womit sie Karl-Ernst Starfeld ablöst, der zuvor diese Position innehatte. Mit ihren 43 Jahren bringt sie eine Fülle an Führungserfahrung und tiefgreifende Kenntnisse des operativen Geschäfts mit sich. Zuletzt war sie als Fachbereichsleiterin Markt und Integration in der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit in Saarbrücken tätig, wo sie die Arbeitsagenturen und Jobcenter in Rheinland-Pfalz und dem Saarland unterstützte und beriet.

Während ihres Besuchs in Altenkirchen wurde besonders über die Schnittmengen zwischen der Agentur für Arbeit und der Kommunalverwaltung gesprochen. Bürgermeister Jüngerich betonte die Bedeutung der Zusammenarbeit und Unterstützung des Arbeitgeberservice sowie des Bereichs der Wirtschaftsförderung. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf der Berücksichtigung der Anliegen und Bedürfnisse potenzieller Arbeitgeber, insbesondere hinsichtlich der Gewinnung neuer Fachkräfte.

Ein weiteres Thema war die gemeinsame Arbeit im Verwaltungsausschuss der Agentur für Arbeit und die damit verbundenen Aufgaben. Dieser Ausschuss dient als Aufsichtsgremium der Agentur, in dem Fred Jüngerich seit 2023 als ehrenamtliches Mitglied tätig ist. Durch dieses Gremium trägt er die kommunalen Interessen in die Agentur für Arbeit.

Beide Seiten betonten die Bedeutung der Förderung der Zusammenarbeit zwischen den beiden Institutionen. Als kleine Geste der Anerkennung überreichte Bürgermeister Fred Jüngerich der neuen Leiterin der Agentur ein kleines Präsent zum Start in ihr neues Aufgabengebiet.

Pressemitteilung Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld