Trier

Taschendieben keine Chance bieten – Bundespolizei Trier informiert

Von Bundespolizeiinspektion Trier (ots)
Symbolbild
Symbolbild Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Viele Menschen, dichtes Gedränge und Zeitdruck – Umstände, die potentielle Taschendiebe gerne ausnutzen, um Mitmenschen ihre Wertgegenstände zu entwenden.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige



Im Rahmen des länderübergreifenden Sicherheitstages informiert die Bundespolizei Trier am Mittwoch, 17.4.2024, 10:30 -14:30 Uhr in der Innenstadt, Grabenstraße (ehemals „Pranger“), wie man sich vor Taschendieben schützen kann.

Beamte der Bundespolizei Trier machen dabei auf tatbegünstigendes Verhalten und die verschiedenen Tricks der Taschendiebe an einem Infostand aufmerksam. Durch die Kampagne soll bei potenziellen Opfern das Bewusstsein für die häufigsten Vorgehensweisen der Taschendiebe geschaffen werden. Dadurch und durch vorsorgliches Handeln werden Tatmöglichkeiten vermindert. Weitere Informationen gibt es auf www.bundespolizei.de/Sicher im Alltag/Vorsicht Taschendiebstahl.

Zudem besteht die Möglichkeit, sich vor Ort bei einem Einstellungsberater über die Bundespolizei zu informieren.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
- Pressesprecher -
Telefon: 0651 – 43678-1009
Mobil: 0176 – 78103841
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell