Trier

Sechsfach gesuchter Straftäter an Bundespolizei Trier überstellt

Von Bundespolizeiinspektion Trier (ots)
Symbolbild
Symbolbild Foto: Oliver Berg/dpa

Heute Morgen (5. ) wurde ein 31-jähriger Marokkaner von der Police Luxemburg an die Bundespolizei Trier übergeben.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Trier (ots).

Heute Morgen (5.7.) wurde ein 31-jähriger Marokkaner von der Police Luxemburg an die Bundespolizei Trier übergeben.

Gegen den Mann lagen sechs Fahndungsnotierungen vor. Neben einem Untersuchungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft Trier wegen gewerbsmäßigen Diebstahls noch drei anhängige Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Koblenz, u. a. wegen Diebstahls sowie eine Schengenfahndung Frankreichs. Zudem steht er unter Führungsaufsicht wegen bewaffneten Handeltreibens mit Drogen.

Der 31-Jährige ist verdächtig, im Juni 2023 in Trier einer Passantin ihre Handtasche (Inhalt: Geldbörse, Mobiltelefon, Schlüssel, Papiere) sowie noch am selben Tag aus einem Hotel einen Rucksack (Inhalt: Bargeld, Kreditkarte, Tabak, Kopfhörer), mehrere Süßigkeiten und Getränke entwendet zu haben.

Nach richterlicher Vorführung wurde er in die JVA Trier eingeliefert.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Trier
Stefan Döhn
- Pressesprecher -
Telefon: 0651 – 43678-1009
Mobil: 0176 – 78103841
E-Mail: bpoli.trier.presse@polizei.bund.de
E-Mail: stefan.doehn@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de


Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Trier, übermittelt durch news aktuell