40.000
Aus unserem Archiv
Neuwied

Protest gegen Nürburgring-Verkauf: Autokorso geplant

Mit einem Autokorso will die Initiative „Wir sind Nürburgring“ am Sonntag (26. Januar) gegen den Verkauf der Eifel-Rennstrecke protestieren. Damit solle der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) demonstriert werden, dass sich die Menschen in der Region von der Landesregierung ignoriert fühlten, teilte die Initiative am Mittwoch mit.

Nürburgring
Der legendäre Nürburgring ist pleite und steht zum Verkauf.
Foto: DPA

Der Korso ist auf einer knapp 30 Kilometer langen Strecke zwischen Neuwied-Feldkirchen und Mendig geplant – Dreyer hat sich für den Tag bei Veranstaltungen in beiden Orten angekündigt.

Starten wird der Korso, zu dem sich laut Initiative schon mehr als 300 Teilnehmer angemeldet haben, am Vormittag in Neuwied-Feldkirchen. Dort wird Dreyer voraussichtlich beim Bürgerempfang der örtlichen Sozialdemokraten in der Aula der Landesschule für Blinde und Sehbehinderte auftreten. Ziel des Korsos ist die Laacher-See-Halle, wo Dreyer beim Neujahrsempfang der SPD in Mendig erwartet wird.

Es ist nicht die erste Aktion dieser Art. Im März 2013 hatte der Verein „Ja zum Nürburgring“ mit einem Autokorso in Mainz gegen eine mögliche Privatisierung der Eifel-Rennstrecke demonstriert. Der Ring-Verkauf geht gerade in die entscheidende Phase. Die Sanierer erwarten bis Mitte Februar verbindliche Angebote von Interessenten und wollen noch in diesem Quartal einen Käufer präsentieren.

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

14°C - 25°C
Dienstag

15°C - 25°C
Mittwoch

17°C - 30°C
Donnerstag

12°C - 26°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!