Mudersbach

Tagesfahrt an den Möhnesee

Zu einer Tagesfahrt an den Möhnesee startete jetzt der VdK Oberes Siegtal.

Lesezeit: 1 Minute
Foto: VdK Oberes Siegtal

Der erste Vorsitzende Peter Mockenhaupt, der auch die Fahrt organisiert hatte, konnte viele neue Gäste begrüßen. Voller Erwartungen fuhren die Mitglieder und Freunde des VdK Oberes Siegtal mit dem Reisebus der Firna Becker aus Niederfischbach zum Möhnesee, wo man am Vormittag eintraf. Bei einer einstündigen Schifffahrt auf dem Möhnesee konnte man entspannt bei herrlichem Spätsommerwetter die Sonnenstrahlen an Deck genießen. Es folgte eine Führung über die Staumauer mit vielen Informationen über den Möhnesee und die Staumauer. So dient der Stausee der Wasserversorgung des Ruhrgebiets und ist mit einem Fassungsvermögen von 134,5 Millionen Kubikmetern der zweitgrößte Stausee in Nordrhein-Westfalen. Die Staumauer ist 650 Meter lang und 40,3 Meter hoch. Durch den Abfluss des Sees wird Strom für 450 Haushalte erzeugt. Im Jahr 1943 wurde die Staumauer teilweise zerstört, aber in kurzer Zeit wieder aufgebaut.

Weiter ging die Fahrt ins nahegelegene Soest, wo im Brauhaus Zwiebel ein sehr leckeres 3-Gang-Menü wartete. Die anschließende freie Zeit wurde für einen Stadtbummel genutzt. In den Cafés ließ man den Tag ausklingen. Im Brauhaus-Shop konnte man sich mit Bierspezialitäten der einzigen Soester Brauerei eindecken. Am späten Nachmittag wurde dann die Rückreise angetreten. Am Abend kehrten alle gesund wieder nach Mudersbach und Brachbach zurück. „Eine sehr schöne Fahrt mit vielen neuen Eindrücken, ein herrlicher Tag“, so die Meinung der Teilnehmer. Die nächste Tagesfahrt wird voraussichtlich im Mai 2023 stattfinden. Das Ziel steht noch nicht fest. Aber viele Teilnehmer wollen wieder mitfahren.

Archivierter Artikel vom 27.09.2022, 12:37 Uhr