Wissen

Politik trifft Schule: Spannende Gespräche mit Landtagsabgeordetem

img_1179 - 1
Die Schüler der 13. Jahrgangsstufe des Beruflichen Gymnasiums Wissen mit MdL Dr. Matthias Reuber, Schulleiter Burkhard Schneider sowie den Fachlehrern Dr. Beate Bernhard und Dr. Thomas Stahl. Foto: Beatrice Hüggelmeyer

Dr. Matthias Reuber besuchte das Berufliche Gymnasium Wissen.

Lesezeit: 1 Minute

Der Landtagsabgeordnete Dr. Matthias Reuber (CDU) besuchte die 13. Jahrgangsstufe des Beruflichen Gymnasiums der Berufsbildende Schule Wissen. Dort diskutierte er eineinhalb Stunden mit Abiturientinnen und Abiturienten der beiden Gemeinschaftskunde-Grundkurse über die aktuelle Landespolitik von Rheinland-Pfalz. Matthias Reuber, welcher im Mainzer Landtag seit 2021 den Wahlkreis II Altenkirchen vertritt, nahm sich dabei Zeit, um sich mit den Fragen der Schülerinnen und Schülern auseinanderzusetzen und einen grundlegenden Eindruck in die Regionalpolitik zu geben. Dabei zeigte er beispielsweise auf, wie das Amt eines Volksvertreters auf Landesebene so aussieht.

Die Schülerinnen und Schüler in Begleitung ihrer Fachlehrer Dr. Beate Bernhard und Dr. Thomas Stahl stellten Fragen bezüglich des beruflichen Alltags eines Landtagspolitikers, insbesondere das spezielle Aufgabenfeld des Abgeordneten Matthias Reuber. Aber auch die Regionalpolitik im Landkreis Altenkirchen sowie die Landespolitik im Vergleich zur Politik des Bundes interessierten die Schüler und Schülerinnen. Besonders spannend war dabei der Fokus auf lokale Projekte wie der Ausbau und der Erhalt der krankenhäuslichen Infrastruktur unserer Region, das Voranschreiten des Ausbaus der erneuerbaren Energien und die Steigerung der Attraktivität der Region durch bessere Infrastruktur, um die Flucht der jungen Menschen aus dem Landkreis zu vermindern und eine attraktive und moderne Umgebung für junge Leute und Unternehmen zu schaffen. Durch die differenzierten Meinungen der Schülerinnen und Schüler kam dabei ein sehr reger und gehaltvoller Meinungsaustausch zustande, der vertieft werden konnte und ein spannendes Gespräch lieferte, welches verschiedene Perspektiven aufzeigte und die Komplexität der Politik gut darstellte.

Pressemitteilung: Berufsbildende Schule Wissen