Siegen

Basar ermöglicht Spende für das Hospiz

basar-ermoglicht-spende-furs-hospiz - 1
Für den guten Zweck veranstaltete der CVJM Büschergrund seinen traditionellen Basar im Gemeindezentrum und spendete einen Teil des Erlöses in Höhe von 1662 Euro an das evangelische Hospiz Siegerland. Dort bedankte sich Einrichtungsleiter Burkhard Kölsch bei Marion Wirth (rechts) und Eva Knie. Foto: Blazenka Sokolova

CVJM Büschergrund unterstützt mit 1662 Euro das Evangelische Hospiz Siegerland.

Lesezeit: 1 Minute

Der CVJM Büschergrund hat dem Evangelischen Hospiz Siegerland eine Spende in Höhe von 1662 Euro zukommen lassen. Der Betrag kam beim traditionellen Basar zusammen, auf dem es verschiedenste Handarbeiten, Speisen und Getränke zu kaufen gab. Selbstgestrickte Socken, Dekoartikel aus Holz, Grußkarten, Kuchen im Glas, gebrannte Mandeln und mehr: Zahlreiche Handarbeiten und selbstgemachte Leckereien konnten die Gäste beim traditionellen Basar des CVJM Büschergrund im örtlichen Gemeindezentrum erwerben, Speisen und Getränke kaufen und dabei Gutes tun.

Den Erlös setzen die Mitglieder stets für karitative Zwecke ein. Warum sie diesmal das Siegener Hospiz bedenken, machte die stellvertretende Vorsitzende Marion Wirth deutlich: „Freunde, deren Angehörige selbst Gast in einem Hospiz waren, erzählten uns von der wertvollen und so wichtigen Arbeit.“ Beisitzerin Eva Knie fügte hinzu: „In der Region zu unterstützen, ist uns ein besonderes Anliegen.“

Bei der Organisation des Basars ging es laut den Damen Hand in Hand zu. So backte die Mädchenjungschar an dem Nachmittag Waffeln, die Jungenjungschar versorgte die Gäste am Würstchen- und Getränkestand und die weiteren Mitglieder verkauften die Handarbeiten. Für das Engagement der rund 40 Basar-Helfer bedankte sich Hospizleiter Burkhard Kölsch im Namen der Hospizgäste und der Mitarbeitenden. Das Geld soll für den fünfprozentigen Eigenanteil des Hospizes eingesetzt werden, den die Einrichtung über Spenden erbringen muss.

Pressemitteilung: Diakonie in Südwestfalen