40.000

Kreis NeuwiedMilliardendeal: John Deere kauft Wirtgen-Gruppe mit Sitz in Windhagen

Michael Fenstermacher

Dieses Megageschäft kommt aus dem Nichts und raubt den Beschäftigten der Wirtgen GmbH sowie Politikern und Verbandsvertretern im Kreis den Atem: Der US-Landwirtschafts- und Baumaschinenhersteller Deere will für 4,4 Milliarden Euro den familiengeführten Straßenbauspezialisten aus Windhagen übernehmen. Deere – vor allem bekannt für seine Marke John Deere, die Traktoren und Mähdrescher herstellt – und die Wirtgen-Gruppe informierten am Donnerstag zeitgleich über den Verkauf. Alle Arbeitsplätze sollen erhalten bleiben, ebenso Firmenstruktur und Standorte der Wirtgen-Gruppe, zu der neben dem Stammsitz in Windhagen vier weitere Unternehmen in Deutschland gehören.

Wirtgen ist laut eigenen Angaben Marktführer bei Straßenbaufahrzeugen und -maschinen und machte im vergangenen Jahr 2,5 Milliarden Euro Umsatz. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 8000 Mitarbeiter. Den Abschluss des ...

Lesezeit für diesen Artikel (746 Wörter): 3 Minuten, 14 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

Anzeige
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Sonntag

3°C - 5°C
Montag

5°C - 7°C
Dienstag

2°C - 8°C
Mittwoch

4°C - 7°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach