40.000

Kreis NeuwiedGüterzugbrand in Unkel: Bürgerinitiativen sind alarmiert

Sabine Nitsch

Der Güterzugbrand in Unkel hat ein Problem in den Fokus gerückt, das bisher rund um die Bahnlärmdiskussion kaum Beachtung fand: die Sicherheit bei Gefahrguttransporten. Spraydosen aus drei Güterwaggons sind bei dem Brand in Unkel in die Luft geflogen, die Anwohner mussten evakuiert werden. In Unkel führt die Bahntrasse wie an vielen Orten am Rhein mitten durch die Stadt. Diesmal sind die Unkeler mit dem Schrecken davongekommen.

„Es wäre der blanke Horror gewesen, wenn ein Gefahrguttransport gebrannt hätte. Kaum auszudenken, was dann passiert wäre“, sagt Gerd Kirchhoff, Initiator und Vorsitzender des Bürgerinitiativen Netzwerks (BIN) gegen Bahnlärm, der ...
Lesezeit für diesen Artikel (679 Wörter): 2 Minuten, 57 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Neuwied
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski Nina Borowski (nbo)
Online regional

E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Neuwied
Samstag

-3°C - 9°C
Sonntag

0°C - 10°C
Montag

3°C - 13°C
Dienstag

4°C - 14°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach