40.000

KoblenzSchon wieder: Bombe in Koblenz-Güls gefunden [1. Update]

Nur eineinhalb Monate ist es her, dass im Baugebiet Südliches Güls eine Fliegerbombe entschärft wurde, jetzt wurde die nächste gefunden – und das in nächster Nähe zum Fundort der letzten. Etwa 150 bis 200 Meter entfernt vom letzten Fundort in der Karl-Mannheim-Straße liegt der neue. In einer Stichstraße wird derzeit der Kanal verlegt, wie Wolfgang Schröder, Leiter des Amts für Brand- und Katastrophenschutz, berichtet.

 

Der Fundort der Bome in Koblenz-Güls liegt in der Karl-Mannheim-Straße.Foto: Sascha Ditscher

Dort wurde am Spätnachmittag eine englische Fliegerbombe bei Baggerarbeiten freigelegt. Schröder: „Es handelt sich um eine 250-Kilogramm-Bombe.“ Die ...

Lesezeit für diesen Artikel (285 Wörter): 1 Minute, 14 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Koblenz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Online regional
Nina Borowski

Nina Borowski

Regio-CvD Online

 

Mail

epaper-startseite
Wetter
Mittwoch

6°C - 8°C
Donnerstag

7°C - 9°C
Freitag

8°C - 12°C
Samstag

8°C - 12°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Bildergalerie: Fotos unserer Leser
Kaiser Wilhelm und Seilbahngondel bei Sonnenuntergang. Die Aufnahme machte Thorsten Kolb aus Zirl im Spätsommer bei Sonnenuntergang an der B42 in Ehrenbreitstein.

Mit der Kamera an Rhein und Mosel unterwegs: Hier zeigen wir die schönsten Fotos unserer Leser. Zusenden per E-Mail.

Serie: Koblenzer Stadtgeschichte
Koblenzer Stadt-Geschichten

Redakteur Reinhard Kallenbach greift historische Begebenheiten der Stadt auf