40.000
Aus unserem Archiv
Betzdorf

Brücke in Betzdorf ab April zu: Infos für Bürger gefordert

Andreas Neuser

Der Betzdorfer Stadtrat beharrt einstimmig darauf, dass der Landesbetrieb Mobilität (LBM) die Betzdorfer persönlich in einer Bürgerversammlung über Details zur Sperrung der Brücke an der Steinerother Straße über die Bahn informiert. Mit der Vollsperrung wird von vielen Betzdorfern ein Verkehrschaos erwartet. Diese Bürgerversammlung hatte die SPD beantragt. Die RZ berichtete bereits im Juli über die geplante Vollsperrung dieses Nadelöhrs zum Westerwald im nächsten Jahr. Täglich 14.400 Fahrzeuge, darunter 860 Lkw, nutzen diese Brücke.

Inzwischen, so informierte Bürgermeister Bernd Brato vorab im Stadtrat, gab es ein Gespräch mit dem LBM. Da wurden bereits Details genannt. Die Sanierung der Brücke soll von April bis Oktober erfolgen. Der Bahnverkehr kann weiter laufen. Das hat aber die Konsequenz, dass einige Arbeiten nachts ausgeführt werden müssen.

Der Kreuzungspunkt Tiergartenstraße/Steinerother Straße bleibt befahrbar. Der an der Tiergartenstraße gelegene Schotterparkplatz wird für Baufahrzeuge und Material etc. benötigt. Mit der Brückensanierung werden auch Schäden an der Steinerother Straße beseitigt. Während der Bauzeit werden Lkw großräumig umgeleitet: Von der Höhe des Westerwaldes über das Daadener Land (Weitefeld runter nach Niederdreisbach) und über Gebhardshain/Wissen. Aus diesem Grund wird die Sanierung der L 278 von Gebhardshain nach Wissen verschoben und erst nach Fertigstellung der Brücke in Betzdorf erfolgen.

Damit Lastwagen nicht die Steinerother Straße hinab zur gesperrten Brücke fahren, wird es oberhalb von Betzdorf Betonsperren geben, die nur von Pkw passierbar sind. Die Steinerother Straße hinauf, aus der Tiergartenstraße kommend, können hingegen Lastwagen aber befahren.

Die offizielle Umleitung für Pkw erfolgt über die Tiergartenstraße, Eberhardystraße, Gäulenwaldstraße und Scheuerfeld nach Wallmenroth wieder auf die B 62. In den Straßen wird es Halteverbote geben.

Sicher werden viele Autofahrer den Weg über die Karl-Stangier-Straße nehmen. Sollten dort Lkw fahren, so wird es auch dort die Lkw-Betonsperren geben. Der LBM, so Bernd Brato, wolle Fraktionen, Ortsbürgermeister und Presse über die Details der Sperrung informieren.

Damit wollte sich SPD-Sprecher Karl-Heinz Mohr nicht abfinden: „Die Bürger gehören mit ins Boot.“ Ärgerlich für Mohr, dass er aus der Presse von der Brückensperre erfuhr. Ebenso verwies er auf die Sperrung der Landesstraße zwischen Alsdorf und Grünebach (Neubau Hellerbrücke). Hier seien noch nicht einmal die Ortsbürgermeister frühzeitig informiert worden. Nun besteht Mohr auf die Bürgerversammlung: „Wenn etwas schief läuft, soll der LBM die Prügel bekommen und nicht die Ratsmitglieder.“ CDU-Sprecher Werner Hollmann fand, man sollte das Gespräch im kleinen Kreis und die Bürgerversammlung durchführen. Wolfgang Mies (FWG) äußerte bereits die Befürchtung, dass die Baumaßnahme nicht bis zum Oktober 2018 fertig ist.

Von unserem Redakteur Andreas Neuser

Altenkirchen Betzdorf
Meistgelesene Artikel
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
Markus Kratzer (kra)
Redaktionsleiter
Tel 02681/9543-21
E-Mail
Volker Held (vh)
stv. Redaktionsleiter
VG Altenkirchen
Tel 02681/9543-33
E-Mail
Elmar Hering (elm)
Redakteur
VG Wissen & Hamm
Tel 02681/9543-13
E-Mail
Andreas Neuser (an)
Redakteur
VG Betzdorf, Gebhardshain
Tel 02741/9200-68
E-Mail
Daniel Weber (daw)
Redakteur  
VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
Tel 02741/9200-67
E-Mail
Peter Seel (sel)
Redakteur VG Kirchen
Tel 02741/9200-65
E-Mail
Sonja Roos (sr)
Redakteurin VG Hamm
Tel 02681/9543-19
E-Mail
Beate Christ (bc)
Reporterin VG Flammersfeld
Tel 0170/2110166
E-Mail
Online regional
Markus Eschenauer Markus Eschenauer (me)
Online regional
Tel. 02602/160474
E-Mail
epaper-startseite
Regionalwetter Westerwald
Donnerstag

15°C - 30°C
Freitag

11°C - 24°C
Samstag

13°C - 25°C
Sonntag

15°C - 25°C
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach