Plus
Zollhaus/Cramberg

Künstler Manuel Mohr bannt Lebensfreude auf die Leinwand: Seine Werke sind im Kulturhaus Kreml zu sehen

Mit der Ausstellung unter dem Motto „Das Leben“ kehrt der heimische Künstler Manuel Mohr aus Cramberg – Künstlername „MAmo“ – gewissermaßen zurück zu seinen Wurzeln. „Hier in Zollhaus hat im Jahr 2015 alles mit einem Malkurs unter der Leitung der Kunstpädagogin Dr. Margit Dries begonnen“, erläutert der 43-Jährige bei der Ausstellungseröffnung im Kultursaal des Kreml-Kulturhauses in Zollhaus.

Von Christopher Kahl
Lesezeit: 1 Minute
Seine Werke aus Acryl bestechen durch ein buntes Farbenspiel und ungebundene Interpretation auf Großleinwand. Mohr spielt mit der Farbe und setzt der Fantasie keine Grenzen. „Meine Kunst ist frei von Zwängen und Deutung“, gibt Mohr weiter zu Protokoll und spricht von Spaß und Lebensfreude, die beim Malen entstehen. Ein Wunsch geht ...