Plus
Holzheim

Holzheim heißt Hoffnung: 35 Jahre aktiv in Ruanda

Von Rolf-Peter Kahl
Grußworte mit großem Lob an Helmut Weimar sprachen Christina Berthold und Simeon Habumugisha.  Foto: Rolf-Peter Kahl
Grußworte mit großem Lob an Helmut Weimar sprachen Christina Berthold und Simeon Habumugisha. Foto: Rolf-Peter Kahl
Lesezeit: 2 Minuten

Die kommunale Partnerschaft zwischen Holzheim und dem Distrikt Rambura (früher Birembo) besteht seit 35 Jahren. Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten der 1250-jährigen Geschichte Holzheims feierten die Bürger der Aargemeinde am vergangenen Freitag sowohl mit Gästen aus Ruanda als auch mit hochrangigen Ehrengästen aus ganz Rheinland-Pfalz.

So begrüßte der Ruandabeauftragte Holzheims, Helmut Weimar, die seit 27 Jahren wirkende „gute Seele“ des Koordinationsbüros Rheinland-Pfalz/Ruanda in Kigali, Simeon Habumugisha. Aus dem rheinlandpfälzischen Landtag hieß er den Vizepräsidenten Mathias Lammert und den ehemaligen Innenminister Roger Lewentz willkommen. Zudem waren auch Staatsminister a.D. Karl Peter Bruch und der Referent des Ruandareferates ...