Plus
Berndroth/Rhein-Lahn

Hilfe für die Menschen in der Ukraine: Berndroth wird zum Umschlagplatz für Spenden

Von Thorsten Stötzer
Spenden annehmen, sortieren, verpacken, wieder aufladen: Bei den Helfern in Berndroth hat sich Routine entwickelt beim Engagement für die Menschen in der Ukraine.
Spenden annehmen, sortieren, verpacken, wieder aufladen: Bei den Helfern in Berndroth hat sich Routine entwickelt beim Engagement für die Menschen in der Ukraine. Foto: Thorsten Stötzer
Lesezeit: 3 Minuten

Es herrscht Hochbetrieb zwischen den beiden Torpfosten, an denen auf blauem und gelbem Grund Schilder mit der Aufschrift „Soforthilfe Ukraine“ hängen. Dahinter stapeln sich Holzpaletten übermannshoch im Hof, Kartons füllen mehr als einen Anhänger. Helfer sortieren und verpacken in der Berndrother Lindenstraße, als Arbeitsraum dient ihnen die private Werkstatt, in der Kai Kramer sonst an Autos schraubt.

Nicht von ungefähr ist dieses Anwesen in den Zeiten von Putins Krieg zu einem großen Anlaufpunkt geworden, denn die Familienmutter Alla Kramer stammt aus der Ukraine. Die Freiwilligen arbeiten in Hof und Werkstatt weiter. „Ein paar Leute sind jetzt nach Diez“, erzählt die Helferin Sophie Bügler aus Nassau. In Diez ...