Warschau

Bronislaw Komorowski: Proeuropäischer Graf mit deutschen Kontakten

Bronislaw Komorowski wollte eigentlich erst im Herbst das Präsidentenamt im Zweikampf gegen Lech Kaczynski erstreiten. Nach dem tragischen Tod seines Kontrahenten bei einem Flugzeugabsturz in Russland fiel dem rechtsliberalen Politiker das höchste Staatsamt zunächst aber kampflos in die Hände. Als Parlamentspräsident musste er kommissarisch die Geschäfte des Staatsoberhauptes übernehmen. Seit dem 10. April versucht Komorowski, die Pflichten des Parlamentschefs und des Interimspräsidenten mit dem Wahlkampf in Einklang zu bringen – nicht immer mit Erfolg.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net