++ 05:07 Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage
Anzeige
RZInside: Der Podcast der Rhein-Zeitung
Podcast jetzt anhören
Mit dem öffnen des externen Inhaltes erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an Podigee übermittelt werden und Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

Die Krise der Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz
Wahl 2024
Das Wetter in der Region
Biowetter: Personen mit rheumatischen Erkrankungen und Arthritis müssen sich heute auf eine Verstärkung ihrer Schmerzen einstellen. Herz- und Kreislaufpatienten mit Neigung zu hohen Blutdruckwerten sollten sich schonen. Bei Wetterfühligen führt die Wetterlage häufig zu Kopfschmerzen. Auch Operationsnarben machen sich zurzeit vermehrt bemerkbar.
Pollen: Gräserpollen sorgen derzeit für die meisten Beschwerden. Sie fliegen teils schwach bis mäßig, teils mäßig bis stark. Birkenpollen sind meist in geringen bis mittleren Konzentrationen in der Luft.
Garten: Paprika: Paprika setzt man in warmen Gegenden im Mai in einem Pflanzabstand von 50 x 50 Zentimetern direkt ins Freie. In Gebieten mit rauerem Klima pflanzt man ihn ins Frühbeet und legt später ein Fenster auf ein einfaches Dachlattengestell, das ca. 1 Meter hoch ist. So haben die Pflanzen genügend Platz, werden gut belüftet und sind vor Wind und Wetter geschützt.
Umfrage
Wer gewinnt den Rheinlandpokal?

Am Samstag, den 25. Mai, ist es so weit: Im Finalspiel im Stadion Oberwerth kämpfen die TuS Koblenz und die SG Schneifel um den Gewinn des Rheinlandpokals. Der Sieger darf sich nicht nur über eine Trophäe freuen, sondern auch über die Teilnahme an der 1. Runde des DFB-Pokals. Wir möchten von Ihnen wissen: Wer wird am Ende den Pokal in die Höhe strecken?

Sport in der Region
Spiele
Der Missbrauchs-Skandal um Priester Edmund Dillinger im Bistum Trier
Kultur
dietzeneu2
Plus Koblenz

Die Kunstfreiheit, eine Gemeinschaftsaufgabe: Intendant Markus Dietze nimmt Zivilgesellschaft in die Pflicht

75 Jahre Grundgesetz: Der darin verankerte Schutz der Kunstfreiheit ist gelungen, sagt der Intendant des Theaters Koblenz. Im RZ-Gespräch formuliert er dennoch einen Appell: Er sieht die wachsame Zivilgesellschaft als wichtigsten Garanten für den Schutz der Kunstfreiheit – und deren zentrale Gefahr in den Parteien der bürgerlichen Mitte, die auf Stimmenfang die Narrative der AfD übernehmen.

Von Claus Ambrosius

Deutschland & Welt

Wirtschaft in Rheinland-Pfalz
Portale
Karikatur
"Alles klar, oder?"
18. Mai 2024

"Alles klar, oder?"

18. Mai 2024

Von: Luff
Alle anzeigen ›
Kontakt zur Redaktion
Online-Redaktion
Mittelrhein-Verlag GmbH
Mittelrheinstraße 2-4
56072 Koblenz
0261/892-00
Fragen zum Abo