Kommentar: Kurstadt oder Konversion? Das dickere Brett hat gesiegt

Freude an der Ahr, Zähneknirschen in Bitburg, Bad Kreuznach und Neuwied: Es kann nur einen geben. Dabei hat sich die Landesregierung nicht für den einfacheren Weg entschieden: Eine Landesgartenschau 2022 in Bad Neuenahr-Ahrweiler ist auf jeden Fall ein dickes Brett, das erst einmal gebohrt werden will. Denn im Wettbewerb Kur versus Konversion, also der beiden Kurstädte auf dem langsamen Weg aus Kurkrise gegen große Militär/Industrie-Umnutzungsflächen, die für Planer größtmögliche Freiheiten bereithalten, hat die womöglich schwierigere Aufgabe gewonnen.

Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net