Wirges

Bannberscheid trotzt Trier II Remis ab

17 Sekunden waren noch zu spielen, als die Gäste noch einmal eine Auszeit nahmen. Ein letztes Mal sammeln, dann die finale Aktion starten, den Treffer setzen und mit einem Sieg die Heimreise antreten – das war der Plan der Rheinlandliga-Handballerinnen der DJK/MJC Trier II. Doch daraus wurde nichts. Gastgeber TuS Bannberscheid ließ nichts mehr zu und freute sich über ein 27:27 (11:14) gegen den Spitzenreiter, wenngleich Spielertrainerin Melanie Knapp nach den kraftraubenden 60 Minuten meinte: „Da war sogar noch mehr drin.“ Vor dem Spiel wäre sie mit einem Punkt sofort zufrieden gewesen. „Aber hinterher muss ich sagen, dass ein weinendes Auge dabei ist, obwohl wir hier immerhin gegen den Tabellenführer gespielt haben.“

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net