40.000
Aus unserem Archiv
Bad Kreuznach

Update: Urteil verschoben – "Pulver-Kurt" ins Krankenhaus gebracht

Die Staatsanwaltschaft hat vier Jahre Haft für den Waffennarren "Pulver-Kurt" gefordert. Der 64-Jährige habe bewusst eine riesige illegale Waffensammlung angehäuft und andere Menschen mit der unsachgemäßen Lagerung von Sprengstoff gefährdet, sagte Staatsanwältin Annette Boeckl am Mittwoch vor dem Landgericht Bad Kreuznach.

Bad Kreuznach – Die Staatsanwaltschaft hat vier Jahre Haft für den Waffennarren "Pulver-Kurt" gefordert. Der 64-Jährige habe bewusst eine riesige illegale Waffensammlung angehäuft und andere Menschen mit der unsachgemäßen Lagerung von Sprengstoff gefährdet, sagte Staatsanwältin Annette Boeckl am Mittwoch vor dem Landgericht Bad Kreuznach.

Der Waffennarr und Militaria-Sammler hat im Prozess die Räumung seiner Waffen- und Sprengstoffvorräte als übertrieben kritisiert. Die Polizei hätte kleine Haufen aufschichten und "die ganze Sache einfach anstecken und abbrennen" lassen sollen, sagte der 64-Jährige am Mittwoch vor dem Landgericht in Bad Kreuznach. Eine Sprengung sei nicht notwendig gewesen. Er habe in mindestens 38 Fällen gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verstoßen. Ermittler hatten 2011 in der Wohnung des Mannes und in einer gemieteten Scheune eines der größten illegalen Waffen- und Sprengstoffdepots ausgehoben, die je bei einem Privatmann in der Bundesrepublik entdeckt wurden.

Der Verteidiger des 64-Jährigen plädierte auf eine Bewährungsstrafe von zwei Jahren. Sein Mandant habe die Waffen lediglich gelagert und nicht die Absicht gehabt, sie zu benutzen, sagte er. Ansonsten führe er ein unbescholtenes Leben. Der Angeklagte schloss sich dem Plädoyer seines Verteidigers an. "Ich möchte aber noch mal sagen, dass es mir sehr Leid tut und ich mich bei allen Beteiligten entschuldigen möchte", sagte er mit tränenerstickter Stimme. Nach seinem Schlusswort senkte er den Kopf und begann zu weinen.

Update:

Wie die Kollegen aus Bad Kreuznach via Twitter melden, wurde der Angeklagte ins Krankenhaus gebracht. Das Urteil wird verschoben.

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Sonntag

17°C - 30°C
Montag

18°C - 29°C
Dienstag

19°C - 33°C
Mittwoch

20°C - 33°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!