40.000

Rheinland-PfalzAlarmkette: Was passiert eigentlich nach einem Notruf - und wo steckte in Hachenburg der tödliche Fehler?

Nach dem Horrorunfall von Hachenburg stellen sich viele Menschen die Frage, wie schnell die Alarmierung nach dem Notruf eigentlich funktioniert und warum der herannahende Zug nicht gestoppt werden konnte. Besonders brisant: Im aktuellen Fall, bei dem ein neunjähriger Junge starb, wurde die betroffene Verkehrsgesellschaft Vectus nach eigenen Angaben überhaupt nicht gewarnt. Das hätte die Deutsche Bahn tun müssen – und die schweigt nun auf alle Fragen.

Rheinland-Pfalz. Nach dem Horrorunfall von Hachenburg stellen sich viele Menschen die Frage, wie schnell die Alarmierung nach dem Notruf eigentlich funktioniert und warum der herannahende Zug nicht gestoppt werden konnte.

Besonders ...

Lesezeit für diesen Artikel (664 Wörter): 2 Minuten, 53 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

0°C - 4°C
Freitag

-2°C - 2°C
Samstag

-2°C - 1°C
Sonntag

2°C - 4°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!