Archivierter Artikel vom 29.11.2019, 09:39 Uhr
Torney

Erlös des Spielefestes in Torney geht an die Marienschule Neuwied

Im September dieses Jahres fand in Torney das jährliche Spielefest statt. Unter Beteiligung der ortsansässigen Vereine wurde gemeinsam mit dem Kinder- und Jugendbüro (KiJub) ein tolles Programm für Kinder und Erwachsene geboten.

Das Foto zeigt (von links): Frauke Conrad, Konrektorin, Michael Schwarz, DRK, Herr Lichtenfeld, Fördervereinsvorsitzender, Waldemar Egly, Alte Buschen, Ulrike Weber, Torneyer Möhnen, Dietmar Littek, HVT Torney und Pastor Schmitz-Bethge, Mennonitengemeinde.
Das Foto zeigt (von links): Frauke Conrad, Konrektorin, Michael Schwarz, DRK, Herr Lichtenfeld, Fördervereinsvorsitzender, Waldemar Egly, Alte Buschen, Ulrike Weber, Torneyer Möhnen, Dietmar Littek, HVT Torney und Pastor Schmitz-Bethge, Mennonitengemeinde.
Foto: privat

Ebenso war für reichlich Verpflegung gesorgt und Vereine und Organisationen haben sich darauf verständigt den Erlös zu spenden. Die Spende erhält in diesem Jahr die Marienschule in Neuwied. Damit soll das Gartenprojekt unterstützt werden und eine Delegation der Veranstalter hat sich an der Marienschule zur Übergabe getroffen. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Geld zum Beispiel Pflanzen oder Blumenerde kaufen und somit weiter an unserem Gartenprojekt arbeiten können“, freuen sich Konrektorin Frauke Conrad und Fördervereinsvorsitzender Herr Lichtenfeld bei der Geldübergabe.